sponsored by

Sonderforschungsbereich/Transregio 63

"Integrierte chemische Prozesse in flüssigen Mehrphasensystemen" (InPROMPT)

Die Grüne Chemie zielt auf eine möglichst umweltverträgliche Herstellung chemischer Produkte. Wesentliche Prinzipien dieser Chemie stellen die Nutzung erneuerbarer Rohstoffe, der Einsatz hocheffizienter Katalysatoren, die Verwendung unbedenklicher Lösungsmittel, Energieeffizienz und die Prozessoptimierung in Echtzeit dar. Dies führt zur Realisierung neuartiger, effizienter Produktionsprozesse speziell auf Basis nachwachsender Rohstoffe. Für die Entwicklung solcher Prozesse müssen alle Ebenen der Prozesse von den molekularen Elementarschritten bis hin zu Auslegung und Betrieb der Gesamtanlage betrachtet werden.

Seit seiner Einrichtung verfolgt der SFB/TR 63 das langfristige Ziel, neuartige Phasensysteme für homogen katalysierte, mehrphasige Produktionsprozesse im Sinne der Grünen Chemie zu erforschen sowie effiziente Prozesse zu entwickeln und zu demonstrieren. Von zentraler Bedeutung sind hierbei eine selektive Reaktionsführung und eine effiziente Katalysatorrückgewinnung. Zur Durchdringung der Prozesse und zu ihrer modellmäßigen Beschreibung erfolgen Grundlagenuntersuchungen. Zur Entwicklung von technischen Gesamtverfahren werden neben den Reaktionsschritten auch Trennverfahren entwickelt, modelliert und im Rahmen der Gesamtprozesssynthese optimiert. Die entwickelten Prozesse werden in zwei Miniplants realisiert und validiert.

Der Sonderforschungsbereich gliedert sich in drei Projektbereiche, zu deren Bearbeitung experimentelle und theoretische Methoden aus den Fachdisziplinen Technische Chemie, Thermodynamik, Fluiddynamik, Verfahrenstechnik und Systemtechnik eingesetzt und weiterentwickelt werden. Mehr als 60 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Technischen Universität Berlin, der Technischen Universität Dortmund, der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, der Technischen Universität Darmstadt, des Karlsruher Instituts für Technologie, der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin sowie des Max-Planck-Instituts für Dynamik komplexer technischer Systeme sind am SFB/TR 63 beteiligt.

3. Förderperiode

27.11.2017

Die DFG bewilligt zum dritten Mal eine Förderung des SFB/TR 63 für weitere 4 Jahre.

 

Mehr: [DFG] [TU]

Direktzugang

Kontakt

Nächste Termine

19.12
Kolloquium